Namibia
Gediegen Gold in kupfererzführendem Quarz 
Newras (Damara-Land)
ehem. Deutsch-Südwest-Afrika
Namibia
Originalmaße: 11 x 6 x 3,5 cm
Vorderseite
Archiv-Nr. M-32-17
Foto & Sammlung: ©ws-minifossi-2001
Gediegen Gold in kupfererzführendem Quarz 
Newras (Damara-Land)
ehem. Deutsch-Südwest-Afrika
Namibia
Originalmaße: 11 x 6 x 3,5 cm
Rückseite
Archiv-Nr. M-32-18
Foto & Sammlung: ©ws-minifossi-2001
 
 
Ophir - im Alten Testament das Land, aus dem Salomo zu Schiff 
Edelsteine und Gold holen ließ. Ophir wurde in verschiedenen 
Ländern gesucht: Arabien, Ostindien, Ceylon und Südafrika.
Das legendäre Gold der Pharaonen kam nachweislich aus 
Theben, Nubien und Punt (Ägypten).
Ophir - ehemals Sambesi oder Sabi - wird von vielen Forschern ins
heutiges Zimbabwe gelegt. Stollen bis 1000 Meter Tiefe und 
ägyptische Tempelfunde in dieser Gegend sollen dies
belegen. Es wurden auch Goldadern in Marmor gefunden.
Weitere historische Goldhinweise:
- 2.700 vor Christus: Ein ägyptischer Kapitän führt 
eine Goldexpedition durch ..
- Goldexpedition ins Land Punt oder Ophir unter
Hateschepsut (1503 – 1485 vor Chr.) ...
- Salomo (Buch der Könige IX 26 –28)  verweist auf
420 Zentner Gold, also 21 Tonnen Gold. 
Quelle: Prof. Graeser, Goldseminar 1998, Uni Basel
 
 
Gediegen Gold in kupfererzführendem Quarz 
Newras (Damara-Land)
ehem. Deutsch-Südwest-Afrika
Namibia
Originalmaße: 11 x 6 x 3,5 cm
Archiv-Nr. M-43-7
Foto & Sammlung: ©ws-minifossi-2001
Gediegen Gold in kupfererzführendem Quarz 
Newras (Damara-Land)
ehem. Deutsch-Südwest-Afrika
Namibia
Originalmaße: 11 x 6 x 3,5 cm
Archiv-Nr. M-32-4
Foto & Sammlung: ©ws-minifossi-2001
 
Zurück nach Afrika

©ws-minifossi-2015